2014-2017

in rebus - corporate finance - chessboxing logo

wurde erfolgreich in mehreren Schritten finanziert durch

PRIVATINVESTOREN

Exklusiver Corporate Finance Berater der Chess Boxing Global Marketing

in rebus - corporate finance - logo

Chessboxing wurde vom Niederländer Iepe Rubingh 2003 ins Leben gerufen, inspiriert von „Froid Équateur“ (1992), einem Comicroman des Künstlers und Filmregisseurs Enki Bilal. Enki Bilal schuf in weiterer Folge eine Reihe von Bildern mit Schachbox-Motiven. Eines dieser Werke wurde von Artcurial an den Champs Élysées in Paris präsentiert und versteigert. Die dadurch gewonnenen Mittel flossen 2013 in die Gründungsfinanzierung des Unternehmens.

Schachboxen vereint die bekannteste Denk- mit einer der populärsten Kampfsportarten, wobei sich Kontrahenten über 11 Runden gegenüberstehen und entweder per Schachmatt oder K.O. gewinnen, was immer früher eintreten mag.  Die Berliner Chess Boxing Global Marketing (www.chessboxing-global.com) baut unter dieser Marke eine professionelle Liga auf. Die ersten World Championships wurden in Moskau im Jahre 2013 und in Berlin 2014 abgehalten. Nach Gründung der World Chess Boxing Organisation (WCBO) entstanden weltweit eine Vielzahl von Schachbox Clubs und Vereinigungen. Bereits 2015 hatte die WCBO Mitglieder in China, Indian, Italien, Russland, Deutschland, Mexiko, der Türkei und den USA.