Sustainable Innovation

Beratung bei Unternehmensfinanzierung & Unternehmensverkauf

Über Uns


in rebus begleitet StartUps und mittelständische Unternehmen bei Eigenkapitalfinanzierungen, Unternehmensnachfolgen, Gesellschafterwechseln, Unternehmenskäufen und -verkäufen (M&A). in rebus arbeitet ohne festgelegten Sektor-Fokus. Unternehmen aus den Bereichen E-Commerce, SaaS und Creative Industries wurden bei Share und Asset Deals erfolgreich beraten. Gründer Peter Guggi absolvierte parallel zu seinem Jurastudium an der Universität Wien den Studiengang Handelswissenschaften (heute: Internationale Betriebswirtschaft) an der Wirtschaftsuniversität Wien. Nach einem Stipendium (Young Executive Training Program for Japan) in Tokio erfolgte der Berufseinstieg als Leiter einer Sales & Marketing Abteilung bei einem österreichischen Sportartikelhersteller (Atomic) in Tokio. Es folgten Stationen als Sales Operations/ Controlling Manager eines an der NASDAQ notierten Spezialisten für Datenspeicheranlagen (EMC – heute Dell EMC) in Tokio und Boston, mit leitender Vertriebsverantwortung bei einem deutschen Medienkonzern (Burda) in Moskau und als Betreuer von OEM Kunden bei einem Entwickler von Telekommunikationsanlagen (DeTeWe) in Berlin. Durch die Übernahme der DeTeWe durch einen kanadischen Konzern (Aastra) und nachfolgende Arbeit im Restrukturierungsumfeld für das Thema Unternehmensübernahmen sensibilisiert, ergab sich der Einstieg in den Corporate Finance Bereich bei einer Investment Banking Boutique (Affentranger Associates) in Genf. Seit 2012 Betreiber von in rebus.

Zeige Mehr

Peter Guggi


Als angestellter Manager war ich bei einer Reihe, auch produzierender Unternehmen tätig, deren Alleinstellungsmerkmal letztlich entweder darin bestand, über Jahrzehnte aufgebautes Know How zu vermarkten, oder zu versuchen, sich mit allen, insbesondere auch Investitions-Risiken, stetig zu verändern und zu erneuern. Mein Fokus als nun schon seit Jahren von Berlin arbeitender Berater wird nun unweigerlich bestimmt von vielen jungen Unternehmen, die Ihren Teil zum positiven Umbruch von Wirtschaft und Gesellschaft beitragen. Aber immer, wenn man näher hinsieht, wird einem bewusst, wie viel Konstanz, Energie und Überzeugungskraft jedes Unternehmen an den Tag legen muss, bis es eine erste Lösung im Markt hat. Diese unternehmerischen Eigenschaften verbinden für mich die Welt, in der man Produkte entwickelt und fertigt mit jener, in der man eine SaaS Lösung oder digitale Plattform zur Verfügung stellt. Ich arbeite gern mit beiden Kategorien, weiss um die Mühen, die Aufbau und Erhalt immer erfordern und freue mich, mittels Unterstützung bei Transaktionen meinen Beitrag dazu leisten zu können, dass Unternehmen von bleibendem Mehrwert entstehen: entweder als unabhängige Organisationen für deren Gesellschafter und Mitarbeiter - oder eben wenn diese verkauft und bei einem anderen Marktteilnehmer integriert werden.

Prozesse


1. Konzept & Business Modell Analyse

Wir verstehen gerne, was wir vertreten – auch, um Unternehmen glaubwürdig zu repräsentieren. In dieser Phase geht es darum, den Case bald auf Augenhöhe zu diskutieren.

2. Erstellen von Dokumentationen

Grundsätzlich sind wir darauf eingestellt, Dokumente zur Investorenansprache in Eigenregie zu erstellen. In der Praxis wurden bereits in der Vergangenheit Grundlagen geschaffen, die man nun zu einem Guss formt.

3. Pro-Aktive Investoren Ansprache

Jahre der Erfahrung im Corporate Finance Bereich führen zu einem Netzwerk an Kontakten zu Business Angels, Venture Capital/ Private Equity Investoren, Family Offices und Stratege. Dieses Netzwerk lebt, was auch bedeutet, dass jedes Projekt von der Recherche und aktiver Ansprache auch neuer Investoren begleitet wird, die ggf. erst seit kurzem aktiv sind.

4. Meetings

Wir verstehen uns auch als Katalysator. Technisch orientierte Entwickler und Unternehmer leben manchmal in der Wellt ihres Projektes. Dazu, diese Projekt Dritten zugänglich zu machen, tragen wir gerne bei, nicht nur online, auch persönlich.

5. Due Diligence

Abhängig von der Komplexität des Unternehmens und Zeit seit Gründung kann die Due Diligence zu den komplexesten Phasen einer Transaktion gehören, zu der häufig auch andere Berater hinzu gezogen werden. Hier ist es wichtig, den Überblick zu wahren – und mögliche Deal Breaker frühzeitig zu adressieren.

6. Signing

Wir begleiten den Prozess “end to end”, was beinhaltet, dass wir bis in die letzten Züge des Deals Verhandlungen moderieren und zur Koordination der Parteien beitragen.

Kontakt



  • in rebus - corporate finance
    Stralauer Allee 2a
    10245 Berlin
    Deutschland
  • +49 30 204 59 749
  • +49 30 688 18 896
  • 10:00 - 18:00

Leistungen


Unternehmensfinanzierung

  • Definition von Zielen in Hinblick auf Unternehmensentwicklung und Gesellschafterstruktur
  • Verfassen von Unternehmenspräsentationen, Business- und Finanzplänen
  • Ergänzende Marktrecherchen
  • Recherche von Business Angels, Venture Capital-, Private Equity- und strategischer Investoren
  • Ansprache potenzieller Investoren im Auftrag des jeweiligen Unternehmens
  • Begleitung von Präsentationen und Verhandlungen bis zum Abschluss
  • Koordination mit Rechtsanwälten und Steuerberatern
  • Unternehmensbewertungen

Mergers & Acquisitions (M&A)

  • Unternehmensanalyse/ Status Quo, Handlungsoptionen und Vorschläge
  • Erstellung von Investmentmemoranden
  • Recherche passender Übernahmekandidaten (Targets) oder Unternehmenskäufer
  • Ansprache potentieller Targets oder Unternehmenskäufer im Auftrag des Unternehmens
  • Koordination der Due Diligence (DD) oder Abwicklung einzelner DD Aufgaben
  • Unternehmensbewertungen

Einsatzbereiche


  • StartUp Finanzierungen (erste und Folge-Finanzierungsrunden)
  • Wachstumsfinanzierungen (StartUp und Mittelstand)
  • Mehrheitlicher Verkauf (EXIT) von StartUps an strategische Investoren (Trade Sale)
  • Nachfolgesituationen im Mittelstand und Sicherung des Unternehmensfortbestandes mittels Management Buy Outs, Management Buy Ins oder Verkauf an strategische Investoren

Philosophie


Wir glauben fest, dass Unternehmen mehr als alle andere Institutionen und Prozesse nachhaltig zu Wohlstand und Lebensqualität beitragen können. Diese aufzubauen schafft Arbeitsplätze und fördert Innovation. Unternehmen zu verkaufen stellt diese Innovation hoffentlich in einen noch größeren Kontext. Und wenn harte Arbeit schlussendlich belohnt wird, ist das auch fair. in rebus ist übrigens einem Satz entnommen, der Seneca zugeschrieben wird: „Philosophia non in verbis sed in rebus est“, also in etwa „die Philosophie lehrt nicht zu reden, sondern zu handeln“.

Aktuelles


PraktikantIn gesucht

An einem Praktikum im Corporate Finance Umfeld interessiert? Gerne unter Email/ T-Nummer im Impressum melden. Stellenausschreibung folgt.

Pressemeldungen / Interviews

Hessen Kapital und LOML Investment finanzieren den Marktplatz für mobile Kinotickets CineApp (Cinema Mobile GmbH) im Zuge einer Series A

in rebus corporate finance berät CineApp bei der Wachstumsfinanzierung

160704 CineApp in rebus Pressemeldung.pd

Adobe Acrobat Dokument 39.4 KB

Download

PDV Inter-Media Venture, Müller Medien und NWZ  Digital investieren in automatisierte Texterstellung von AX Semantics

 

in rebus corporate finance berät AX Semantics bei der Wachstumsfinanzierung

160801 in rebus AX Semantics Advisor Int

Adobe Acrobat Dokument 160.9 KB

Download

Seminar-Angebot

Gründerszene-Seminar zum Thema Unternehmensbewertung am 2.3.2017

http://www.gruenderszene.de/seminare/seminar/Unternehmensbewertung-17-03

Aktuelles von befreundeten Unternehmen

t3n: Deutsche Hipchat und Slack-Alternative: das kann Sid

http://t3n.de/news/hipchat-slack-alternative-sid-723535/

Veröffentlichungen

Gründerszene-Artikel: “Welcher Businessplan geht an wen”

http://www.gruenderszene.de/allgemein/businessplan-vc-bank

 

Gründerszene-Artikel: “Nach dem Deal ist vor dem Deal”

http://www.gruenderszene.de/allgemein/unternehmensbewertung-finanzierung

 

Gründerszene-Artikel: “Equity Story Entwicklung”

http://www.gruenderszene.de/allgemein/die-equity-story

 

Gründerszene-Artikel: “Lean Finance – von Bootstrapping zu Venture Capital”

http://www.gruenderszene.de/finanzen/lean-finance-von-bootstrapping-zu-venture-capital

 

Gründerszene-Artikel: “Grundlagen der Unternehmensbewertung für StartUps”

http://www.gruenderszene.de/allgemein/unternehmensbewertung-erstellen-startup

 

Gründerszene-Artikel: “Eigenkapital- und Fremdkapitalfinanzierung: ein Überblick”

http://www.gruenderszene.de/finanzen/beteiligungsformen-eigenkapital-fremdkapitalfinanzierung

Aktuelle Transaktionen


AX Semantics

Finanzierungsrunde

Corporate Finance

CineApp

Finanzierungsrunde

Corporate Finance

MyMuesli

Verkauf von Green Cup Coffee an

Privatinvestor

Chessboxing Global

Seed - Finanzierungsrunde

Corporate Finance